Glänzt mit versilbertem Besteck auf

Published 22. May 2018 Tags: Neuigkeiten und Entwicklungen

Versilberung stellt eine ausgezeichnete Methode dar, um Besteck zu veredeln. Dank der Silberschicht wird das Besteck hochwertiger, beständiger und schöner.

Glänzt mit versilbertem Besteck auf

Warum versilbert man Besteck?

Silber ist ein Edelmetall beständig gegen langanhaltende Wirkung von Wasser, verdünnte Salpetersäure und Schwefelsäure, die meisten organischen Säuren, starke Alkalien und die meisten Salzlösungen. Die erwähnten Stoffe sind in kleineren oder auch in größeren Mengen im Essen vorhanden und gerade bei üblicher Verwendung wird das Besteck im Laufe der Zeit abgenutzt. Da Silber im Hinblick auf sein normales Potenzial wesentlich anspruchsvoller ist als Stahl, können die Silberbeschichtun­gen dem Besteck nicht nur einen unverwechselbaren Glanz liefern, sondern es auch schützen.

Wie verläuft der Versilberungspro­zess?

Das Besteck wird vor dem Versilbern entfettet und vom jeglichen Schmutz, der an der Oberfläche haftet, befreit. Der Aufbereitung des Bestecks im Versilberungspro­zess wird bei SOLA große Aufmerksamkeit gewidmet, vor allem um eventuelle Mängel, die durch unsachgemäße Verarbeitung entstehen können, zu beseitigen. Daher nutzen wir unter allen verfügbaren und verwendeten Entfettungsver­fahren, wie bei den organischen Lösungsmitteln, so auch bei alkalischen Wasserlösungen, die effektivste Methode und das ist die elektrolytische Entfettung. Die elektrolytische Entfettung erfüllt die höchsten Anforderungen an die Oberflächenreinheit von Besteckteilen.

Dieser Prozess beschleunigt und verbessert nicht nur das Entfetten, sondern entzieht der Oberfläche die letzten Miniatur-Schmutzpartikeln und Fette, die bei einer anderen Methode auf dem Besteck bleiben, und später Probleme verursachen könnten. Das Prinzip der elektrolytischen Entfettung beruht auf der Verwendung eines Gleichstroms. Beim Stromdurchgang kommt es zur Zersetzung der Elektrolytsubstanz, die Adhäsionskräfte (mit welchen Schmutzpartikel an die Metalloberfläche gebunden sind) werden zerrissen. Alles geschieht an Hand von Gasen, die an den Elektroden gebildet werden und den Schmutz von der behandelnden Oberfläche abreißen.

Nach der elektrolytischen Reinigung wird das Besteck anschließend mehrmals gespült, bis es im Vorbad und im Versilberungsbad das Silberplatin erhält. Nach dem Nachspülen mit warmem Wasser und gründlichem Trocknen, bleibt es nur noch das versilberte Besteck zu polieren und es ist fertig zum Gebrauch.